Onenessforall.ch

Region Ostschweiz - Fürstentum Liechtenstein - Vorarlberg

 

Wöchentliche Oneness Webcast Lehren
OFA-Linie01 

Wöchentliche Webcast Lehren (Teaching)


6. Juli - 12. Juli 2014
Etwas hinauszuzögern ist ein weiterer Trick des ständigen Bedürnisses vom Verstand zu überleben. Etwas hinauszuzögern ist der Gipfel  der Heuchelei. Etwas hinauszuzögern bedeutet, dass einem Freiheit für  immer versagt bleibt.
To postpone is yet another trick of the mind's continual need to  survive. To postpone is the height of hypocrisy. To postpone is to be  denied of freedom forever.

29. Juni - 5. Juli 2014
Je mehr man erkennt, dass nichts mit der Welt falsch ist und dass alles mit einem selbst falsch ist, desto mehr
wächst man in Oneness.
The more one realizes, there is nothing wrong with the world and that everything is wrong with oneself, then one grows in Oneness.

22. Juni - 28. Juni 2014
Der Erwachte schwelgt nicht in Tagträumen.
The Awakened One does not indulge in day dreaming.

15. Juni - 21. Juni 2014
Während du weiterhin anderen hilfst, erblüht dein Herz.
As you keep helping others your heart flowers.

8. Juni - 14. Juni 2014
Die Wurzel aller Probleme ist, emotional festgefahren zu sein.
The root of all problems is getting emotionally stuck.

1. Juni - 7. Juni 2014
Der Erwachte hat von allem (über alles) eine Vogelperspektive.
The Awakened One has a bird’s eye view of everything.

25. Mai - 31. Mai 2014
Jede Bewegung weg von dem “Was ist”, ist Leiden.
Any movement away from the “what is”€ is suffering.

18. Mai - 24. Mai 2014
Meditation geschieht in der Abwesenheit des Meditierenden.
Meditation happens in the absence of the meditator.

11. Mai - 17. Mai 2014
Freiheit liegt nicht in der Transformation von dem 'Was ist'. Sie liegt im Beobachten von dem 'Was ist'.
Freedom is not in the transformation of the 'what is'. It is in witnessing the 'what is'.

4. Mai - 10. Mai 2014
Sich seines Widerstands gewahr zu werden, ist der Prozess der Transformation.
Becoming aware of one’s resistance is the process of transformation.

27. April - 3. Mai 2014
Die Unfähigkeit, vollständige Aufmerksamkeit zu schenken, ist die Wurzel der Unzufriedenheit.
The inability to pay total attention is the root of discontent.

20. April - 26. April 2014
Unter dem Feuer der Aufmerksamkeit, erfährt der innere Dialog eine Transformation.
Under the heat of attention, the inner dialogue undergoes a transformation.

13. April - 19. April 2014
In dir gibt es einen Haufen von Stimmen, die viel Lärm erzeugen; diesem  Lärm zuzuhören ist Meditation.
There is a crowd inside you creating a lot of noise; listening to that noise is meditation.

6. April - 12. April 2014
Der Erwachte benutzt die Welt. Der Nicht-Erwachte wird von der Welt benutzt.
The Awakened One makes use of the world. The unawakened one is made use of by the world.

30. März - 5. April 2014
Sich von dem 'was ist' zu entfernen, ist Leiden.
Moving away from the 'what is' is suffering.

23. März - 29. März 2014
Sein mit dem 'was ist', ist spirituell zu sein.
Being with the 'what is' is to be spiritual.

16. März - 22. März 2014
Sein mit dem 'was ist' ist Meditation.
Being with the 'what is' is meditation.

9. März - 15. März 2014
Der Erwachte weiss, dass es nicht so etwas wie die endgültige Wahrheit gibt.
The Awakened One knows, there is not such a thing as the ultimate truth.

2. März - 8. März 2014
Für den Erwachten ist das Problem mit sich selbst und nicht mit dem anderen.
For the Awakened One the problem is with oneself and not with the other.

23. Februar - 1. März 2014
Der Erwachte ist aktiv im Aussen und passiv im Innern.
The awakened one is active externally and passive internally.

16. Februar - 22. Februar 2014
Erwachens-Erfahrungen machen keinen Erwachten.
Awakening experiences do not make an awakened one.

9. Februar - 15. Februar 2014
Bedingungslose Liebe ist, sich selbst bedingungslos zu akzeptieren wie man ist.
Unconditional love is unconditionally accepting one self as one is.

2. Februar - 8. Februar 2014
Vergebung ist, zu realisieren, dass es nichts zu vergeben gibt.
Forgiveness is to realize that there is nothing to forgive.

26. Januar - 1. Februar 2014
Akzeptanz ist keine Handlung, sondern ein Geschehen.
Acceptance is not an act, but a happening.

19. Januar - 25. Januar 2014
Echte Freiheit ist nicht Freiheit von irgendetwas, sondern Freiheit mit irgendetwas.
Real freedom is not freedom from something but freedom with something.

12. Januar - 18. Januar 2014
Für den Erwachten ist das Gewöhnliche aussergewöhnlich.
For the Awakened One the ordinary is extraordinary.

5. Januar - 11. Januar 2014
Der Erwachte handelt ohne zu handeln.
The Awakened One does without doing.

29. Dezember 2013 - 4. Januar 2014
Der Erwachte ist betroffen, aber nicht beunruhigt. Der Nicht-Erwachte ist nicht betroffen, aber beunruhigt.
The Awakened One is affected but not disturbed. The unawakened one is not affected but disturbed.

22. Dezember - 28. Dezember 2013
Der Erwachte nimmt keinen Standpunkt ein. Der Nicht-Erwachte nimmt einen Standpunkt ein.
The Awakened One does not take a position. The unawakened one takes a position.

15. Dezember - 21. Dezember 2013
Der Erwachte ist sicher und macht jeden sicher. Der Nicht-Erwachte ist unsicher und macht jeden unsicher.
The Awakened One is secure and makes everyone secure. The unawakened one is insecure and makes everyone insecure.

08. Dezember - 14. Dezember 2013
Der Erwachte beurteilt nicht und deshalb hat er Liebe. Der Nicht-Erwachte beurteilt und daher hat er keine Liebe.
The Awakened One does not judge, and hence has love. The unawakened one judges, and hence has no love.

01. Dezember - 07. Dezember 2013
Der Erwachte antwortet aus der Gegenwart. Der Nicht-Erwachte reagiert aus der Vergangenheit.
The Awakened One responds from the present. The unawakened one reacts from the past.

24. November - 30. November 2013
Der Erwachte bleibt anstrengungslos mit dem 'Was ist'. Der Nicht-Erwachte versucht, mit dem 'Was ist' zu bleiben.
The Awakened One stays with the what is without effort. The unawakened one tries to stay with the what is.

17. November - 23. November 2013
Der Erwachte ist frei von allen Standpunkten. Der Nicht-Erwachte ist voller Standpunkte.
The Awakened One is free of all views. The unawakened one is full of all views.

10. November - 16. November 2013
Der Erwachte hat keine fundamentalen Fragen. Der Nicht-Erwachte hat fundamentale Fragen.
The Awakened One does not have fundamental questions. The unawakened one has fundamental questions.

3. November - 9. November 2013
Der Erwachte hört zu. Der Nicht-Erwachte hört.
The Awakened One listens. The unawakened one hears.

27. Oktober - 2. November 2013
Der Erwachte ist, was er ist. Der Nicht-Erwachte versucht zu sein, was er nicht ist.
The Awakened One is what One is. The unawakened one tries to be what one is not.

20. Oktober - 26. Oktober 2013
Der Erwachte sieht Gnade überall. Der Nicht-Erwachte sucht nach Gnade.
The Awakened One sees Grace everywhere. The unawakened one searches for Grace.

13. Oktober - 19. Oktober 2013
Der Erwachte sieht die Welt als Familie. Der Nicht-Erwachte sieht die Welt als separate Einzelpersonen.
The Awakened One sees the world as family. The unawakened one sees the world as separate individuals.

6. Oktober - 12. Oktober 2013
Der Erwachte erfährt keine Trennung wie das Innen und das Aussen. Der Nicht-Erwachte erfährt eine Trennung
wie das Innen und das Aussen.
The Awakened One experiences no division as the inner and the outer. The unawakened one experiences
a division as the inner and the outer.

29. September - 5. Oktober 2013
Der Erwachte hat natürliche Werte. Der Nicht-Erwachte hat kultivierte Werte.
The Awakened One has natural values. The unawakened one has cultivated values.

22. September - 28. September 2013
Der Erwachte folgt dem Göttlichen Willen. Der Nicht-Erwachte folgt seinem eigenen Willen.
The Awakened One follows the Divine will. The unawakened one follows his own will.

15. September - 21. September 2013
Der Erwachte hat keine Standpunkte. Der Nicht-Erwachte ist voller Standpunkte.
The Awakened One has no views. The unawakened one is full of views.

8. September - 14. September 2013
Der Erwachte handelt. Der Nicht-Erwachte reagiert.
The Awakened One acts. The unawakened one reacts.

1. September - 7. September 2013
Der Erwachte kennt kein Selbstmitleid. Der Nicht-Erwachte schwelgt in Selbstmitleid.
The Awakened One knows no self pity. The unawakened one wallows in self pity.

25. August - 31. August 2013
Der Erwachte ist sein eigener Freund. Der Nicht-Erwachte ist sein eigener Feind.
The Awakened One is a friend of oneself. The unawakened one is one's own enemy.

18. August - 24. August 2013
Der Erwachte ist nicht wertend/beurteilend. Der Nicht-Erwachte ist wertend/beurteilend.
The Awakened One is non-judgmental. The unawakened one is judgmental.

11. August - 17. August 2013
Der Erwachte lebt die Lehren. Der Nicht-Erwachte versucht, die Lehren zu verstehen.
The Awakened One lives the teachings. The unawakened one tries to understand the teachings.

4. August - 10. August 2013
Der Erwachte sieht den Beobachter und das Beobachten als eins. Der Nicht-Erwachte sieht den Beobachter und
das Beobachten als unterschiedlich.
The Awakened One sees the observer and the observed as one. The unawakened one sees the observer and the
observed as different.

28. Juli - 3. August 2013
Der Erwachte hat keinen inneren Dialog. Der Nicht-Erwachte wird in den inneren Dialog involviert.
The Awakened One has no inner dialogue. The unawakened gets involved with the inner dialogue.

21. Juli - 27. Juli 2013
Der Erwachte bleibt mit dem “Was ist”. Der Nicht-Erwachte versucht, bei dem “Was ist” zu bleiben.
The Awakened One stays with the 'what is'. The unawakened one tries to stay with the 'what is'.

14. Juli - 20. Juli 2013
Der Erwachte kennt keinen Widerstand. Der Nicht-Erwachte ist voller Widerstand.
The Awakened One knows no resistance. The unawakened one is full of resistance.

7. Juli - 13. Juli 2013
Der Erwachte macht sich das Wissen zunutze. Der Nicht-Erwachte wird vom Wissen benutzt.
The Awakened One makes use of knowledge. The unawakened one is made use of by knowledge.

30. Juni - 6. Juli 2013
Der Erwachte ist um andere besorgt. Der Nicht-Erwachte ist um sich selbst besorgt.
The Awakened One is concerned about the others. The unawakened one is concerned about oneself.

23. Juni - 29. Juni 2013
Der Erwachte leistet dem “was ist”, keinen Widerstand. Der Nicht-Erwachte leistet dem “was ist” Widerstand.
The Awakened One does not resist the what is. The unawakened one resist the what is.

16. Juni - 22. Juni 2013
Der Erwachte stirbt ständig, die Vergangenheit betreffend. Der Nicht-Erwachte lebt ständig in der Vergangenheit.
The Awakened One constantly dies to the past. The unawakened one constantly lives in the past.

9. Juni - 15. Juni 2013
Der Erwachte lebt in der Gegenwart. Der Nicht-Erwachte lebt in der Vergangenheit oder in der Zukunft.
The Awakened One lives in the present. The unawakened one lives in the past or in the future.

2. Juni - 8. Juni 2013
Der Erwachte wird durch die Sinne kontrolliert. Der Nicht-Erwachte kontrolliert die Sinne.
The Awakened One is controlled by the senses. The unawakened one controls the senses.

26. Mai - 1. Juni 2013
Der Verstand des Erwachten ist ausgeklinkt. Der Verstand des Nicht-Erwachten ist eingeklinkt.
The Awakened One’s mind is disengaged. The unawakened one’s mind is engaged.

19. Mai - 25. Mai 2013
Der Erwachte ist losgelöst. Der Nicht-Erwachte ist gleichgültig.
The Awakened One is detached. The unawakened one is indifferent.

12. Mai - 18. Mai 2013
Der Erwachte erlebt keine Entscheidungsfreiheit. Der Nicht-Erwachte erlebt Entscheidungsfreiheit.
The Awakened One experiences no freedom of choice. The unawakened one experiences freedom of choice.

5. Mai - 11. Mai 2013
Der Erwachte lebt im Mysterium, welches das Leben ist. Der Nicht-Erwachte versucht zu verstehen, was das leben ist.
The Awakened One ilives in the mystery that life is. The unawakened one tries to understand what life is.

28. April - 4. Mai 2013
Der Erwachte ist frei vom Verstand. Der Nicht-Erwachte ist ein Gefangener des Verstands.
The Awakened One is free of the mind. The unawakened one is a prisoner of the mind.

21. April - 27. April 2013
Der Erwachte sieht Gewahrsein als ein Ziel in sich selbst. Der Nicht-Erwachte sieht Gewahrsein als ein Mittel zum Ziel.
The Awakened One sees awareness as an end in itself. The unawakened one sees awareness as a means to end.

14. April - 20. April 2013
Der Erwachte hat nichts persönliches. Der Nicht-Erwachte nimmt alles persönlich.
The Awakened One has nothing personal. The unawakened one takes everything personally

7. April - 13. April 2013
Der Erwachte ist hat einen ruhigen Verstand. Der Nicht-Erwachte hat einen ruhelosen Verstand.
The Awakened One has a still mind. The unawakened one has a restless mind.

31. März - 6. April 2013
Der Erwachte ist hat bedingungslose Liebe und bedingungslose Freude. Der Nicht-Erwachte hat bedingte Liebe und bedingte Freude.
The Awakened One has unconditional love and unconditional joy. The unawakened one has conditional love and
conditional joy.

24. März - 30. März 2013
Der Erwachte ist natürlicherweise verantwortlich. Der Nicht-Erwachte fürchtet sich vor Verantwortung.
The Awakened One is naturally responsible. The unawakened one is afraid of responsibility.

17. März - 23. März 2013
Der Erwachte wird ganz natürlich bedeutend. Der Nicht-Erwachte sehnt sich nach Bedeutung.
The Awakened One naturally becomes significant. The unawakened one craves for significance.

10. März - 16. März 2013
Der Erwachte hat keinen Konflikt. Der Nicht-Erwachte ist in Konflikt.
The Awakened One has no conflict. The unawakened is in conflict.

3. März - 9. März 2013
Der Erwachte weiss, dass nichts konstant ist. Der Nicht-Erwachte sucht Konstanz.
The Awakened One knows that nothing is permanent. The unawakened seeks permanence.

24. Februar - 2. März 2013
Der Erwachte wird nicht verletzt, daher gibt es nichts zu vergeben. Der Nicht-Erwachte wird verletzt, daher versucht
er zu vergeben.
The Awakened One does not get hurt; therefore there is nothing to forgive. The unawakened one gets hurts; therefore tries to forgive.

17. Februar - 23. Februar 2013
Der Erwachte sorgt für andere. Der Nicht-Erwachte sorgt für sich selbst.
The Awakened One cares for others. The unawakened one cares for oneself.

10. Februar - 16. Februar 2013
Der Erwachte hat keine fundamentalen Fragen. Der Nicht-Erwachte hat fundamentale Fragen.
The Awakened One has no fundamental questions. The unawakened one has hundamental questions.

3. Februar - 9. Februar 2013
Der Erwachte erfährt die Stille der Energie. Der Nicht-Erwachte erfährt die Verschwendung der Energie.
The Awakened One experiences the stillness of energy. The unawakened one experiences the wastage of energy.

27. Januar - 2. Februar 2013
Der Erwachte hat keine Fragen über sich selbst. Der Nicht-Erwachte ist voller Fragen über sich selbst.
The Awakened One has no questions about oneself. The unawakened one is full of questions about oneself.

20. Januar - 26. Januar 2013
Der Erwachte versetzt sich nicht in Selbstmitleid. Der Nicht-Erwachte schwelgt im Selbstmitleid.
The Awakened One does not move into self pity. The unawakened one wallows in self pity.

13. Januar - 19. Januar 2013
Der Erwachte begehrt/sehnt sich nicht. Der Nicht-Erwachte begehrt/sehnt sich fortlaufend.
The Awakened One does not crave. The unawakened one keeps craving.

6. Januar - 12. Januar 2013
Der Erwachte fühlt sich hilflos. Der Nicht-Erwachte fühlt sich verzweifelt.
The Awakened One feels helpless. The unawakened one feels desperate.

30. Dezember 2012 - 5. Januar 2013
Der Erwachte nimmt alles als perfekt wahr. Der Nicht-Erwachte nimmt alles in Form von Schmerz und Vergnügen wahr.
The Awakened One perceives everything as perfect. The unawakened one perceives everything in terms of pain
and pleasure.



Jahr 2012
Wöchentliche Oneness Lehren vom 1. Januar - 31. Dezember 2012 (PDF)

Jahr 2011 (Beginn am 10. Juli 2011)
Wöchentliche Oneness Lehren vom 10. Juli - 31. Dezember 2011 (PDF)